Foxtrail

Die ausgewählten Organisationen der Arctic Fox Initiative 2020

Hier erfährst du, was es mit der Arctic Fox Initiative auf sich hat und welche Organisationen wir in diesem Jahr unterstützen.

Was ist die Arctic Fox Initiative?

Wir freuen uns, dir über die Organisationen berichten zu können, die wir 2020 für die Arctic Fox Initiative ausgewählt haben. Keine Frage, wir haben ein kompliziertes Jahr hinter uns. Deshalb ist es wichtiger denn je, sich auf positive Dinge zu konzentrieren. Dazu gehören auch Projekte, die die Umwelt schützen und die Menschen dazu inspirieren, mehr Zeit in der Natur zu verbringen. Die Arctic Fox Initiative ist ein Fonds, den wir jährlich an mehrere gemeinnützige Organisationen vergeben, die unsere Unterstützung gut gebrauchen können, um ihre großartigen Ideen zu verwirklichen.

Warum Arctic Fox?

Wenn du regelmäßig auf dem Foxtrail Blog unterwegs bist oder schwedisch sprichst, kannst du es dir wahrscheinlich denken. Fjällräven ist schwedisch für Polarfuchs (englisch: arctic fox). Dieses possierliche Tierchen ist nicht nur unser Namensgeber - wir setzten uns seit Jahren für den Schutz dieser bedrohten Art ein. In den vergangenen 100 Jahren war der Polarfuchs vom Aussterben bedroht, auch weil seine Vermehrung in freier Wildbahn immer rückläufiger war. Ein Grund dafür ist der Klimawandel, welcher auch Auswirkungen auf die Population der Lemminge hat, die eine Hauptnahrungsquelle für die Polarfüchse sind. Um die Jahrhundertwende gab es in Schweden, Norwegen und Finnland nur 50 freilebende Tiere. Dank Naturschutzinitiativen ist diese Zahl allein in Schweden auf 200 Füchse angestiegen.

Fjällräven hat 2020 eine Doktorandenstelle an der Universität von Stockholm mit einem Beitrag von 35.000 € unterstützt. Dies ermöglicht es der Universität, Populationen zu untersuchen und bei der Einrichtung von Fütterungsstationen für Polarfüchse zu helfen. Das Ziel: Die Bestände sollen sich im Rahmen des "Save the Arctic Fox"-Programms der Universität erholen.

Für uns ist der Polarfuchs mehr als nur ein Naturschutzprojekt geworden. Er ist ein Symbol für unsere Bemühungen, die Natur zu schützen und Initiativen zu fördern, die das gleiche Ziel verfolgen. Daher ist es nur logisch, dass wir das ursprüngliche Ziel der Arctic Fox Initiative zu einem globalen Programm erweitert haben, für das jährlich Bewerbungen aus der ganzen Welt eingehen.

Organisationen, die 2020 für die Arctic Fox Initiative ausgewählt wurden

Arctic Fox Conservation Projekt mit WWF Finnland

Der Fond der Arctic Fox Initiative unterstützt mit einer Summe von 40.000 € den Artenschutz für Polarfüchse in Finnland. Diese Summe wird für die Einrichtung und Instandhaltung von Fütterungsstationen in Finnisch-Lappland sowie in das Training von neuen Volontären für die Überwachung der Population genutzt. Die aktuelle Zahl in Finnland ist mit geschätzten 6-12 in freier Wildbahn lebenden Füchsen sehr gering. Zudem haben die Tiere seit 24 Jahren keinen Nachwuchs mehr bekommen. Doch die vielversprechende Entwicklung in Schweden und Norwegen lässt uns auf eine Erholung der Population und Rückkehr der Polarfüchse nach Finnland hoffen.

Foto: Naali Riistakamerassa, 2020Metsahallitus

„Da die Population in benachbarten Gebieten in Norwegen und Schweden zunimmt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Tiere auch in Finnland fortpflanzen die höchste der vergangenen Jahrzehnte. Die zusätzlichen Futterstationen und die Volontäre, die zum Teil durch die Arctic Fox Initiative finanziert werden, helfen uns dabei, dieses Ziel zu realisieren.“ Petteri Tolvanen, Leiter des finnischen Biodiversitätsprogramms

Langfristig sollen die gewonnenen Erkenntnisse der laufenden Populationsstudien auch zum Schutz anderer gefährdeter Arten beitragen. Wir freuen uns sehr, das Projekt zur Erhaltung des Polarfuchses und den WWF Finnland zu unterstützen, um auf diese Ziele hinzuarbeiten.

Power to Be

Manchmal findet man einfach ein passendes Pendant in Bezug auf die eigenen Werte. Wir haben das Gefühl, dass uns das mit Power to Be gelungen ist. Power to Be ist eine Organisation mit Sitz in Kanada. Ihr Ziel ist es, Menschen mit kognitiven, körperlichen oder anderen Barrieren zu unterstützen, Abenteuer und Erlebnisse in der Natur zu erleben. Durch verschiedene Programme ermöglicht ein engagiertes Team jungen Menschen in Nordamerika, Barrieren zu überwinden, um Zeit in der Natur zu verbringen.

Die Arctic Fox Initiative unterstützt Power to Be mit einem Beitrag von 25.000 €. „In einer Zeit, in der ein Ausgleich in der Natur wichtiger denn je ist, unterstützen die adaptiven Freizeitprogramme von Power To Be die schwächeren Mitglieder unserer Gesellschaft. Diese Programme bieten durch machbare, inklusive Aktivitäten wie Wandern, Kajakfahren, Kanufahren, Camping und das Weitergeben von einfachen Outdoorfertigkeiten den Zugang zur Natur. Die Förderung dieser Programme hilft uns, die notwendige Ausrüstung und Unterstützung bereitzustellen, damit unsere Teilnehmer die positiven Auswirkungen der Natur auf den Körper und den Geist erleben können." Tim Cormode, Vorstandsvorsitzender bei Power To Be

Ausbildung von Schulwanderführern mit dem Deutschen Wanderverband

Der Deutsche Wanderverband unterstützt die Erziehung und Förderung von Outdoor Aktivitäten als Teil eines landesweiten Förderprogramms für Kinder und Jugendliche. Mit Unterstützung von 15.000 € aus der Arctic Fox Initiative planen sie die Ausbildung neuer Schulwanderführer, um die Umsetzung dieses Projekts in Bundesländern in ganz Deutschland zu realisieren.

„Die Förderung der Arctic Fox Initiative hilft uns dabei, neue Multiplikatoren für das Schulwandern zu erreichen und somit den Kreis derer zu vergrößern, die sich für die Bereiche Lernen, Gemeinschaft, Natur und Nachhaltigkeit weiterbilden lassen wollen." Ute Dicks, Geschäftsführerin des Deutschen Wanderverbands

Foto: Kuhr/DWV

Die Schulwanderführer werden in den kommenden Jahren eine alternative Lernmöglichkeit für viele Schüler in und mit der Natur schaffen. Das langfristige Ziel dieses Programms ist es, Schüler in ganz Deutschland zu unterstützen, Naturverbundenheit zu erfahren, woraus Respekt für die Natur und eine Motivation für ihren Schutz entstehen soll. Programme wie diese können einen nachhaltigen Einfluss auf das soziale Wohlergehen und das Umweltbewusstsein haben.

Wir bei Fjällräven schätzen die Arbeit sehr, die in allen Bewerbungen steckt und den enormen Aufwand, den die ausgewählten Organisationen betreiben, um großartige Ideen in die Tat umzusetzen. Wir glauben fest daran, dass wir gemeinsam mehr erreichen können. In diesem Sinne freuen wir uns darauf, gemeinsam mit diesen Organisationen im Rahmen der Arctic Fox Initiative an ihren Zielen zu arbeiten.

    DIESE WEBSITE VERWENDET COOKIES

    Diese Seite verwendet Cookies, um dir das Verweilen auf unsere Seite so interessant wie möglich zu machen. Dadurch können wir unsere Seite stetig verbessern. Durch die Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über unsere Verwendung von Cookies sowie der Opt-Out-Option oder der Änderung deiner Einstellungen findest du in unserer Datenschutzerklärung und in unseren Cookie-Richtlinien.