Foxtrail

Overalls – gemacht für Erinnerungen und Generationen

Ein Kleidungsstück – über Generationen geliebt. Eine langjährige Kundin, erzählt ihre Geschichte über Kinderoveralls.

Geschichte | Lesedauer 5 Minuten

Der wahre Wert einer Marke kommt manchmal am besten durch ihre Fans zum Ausdruck. Das kann man auf jeden Fall von der langjährigen Fjällräven Kundin Yvonne behaupten. Sie wandte sich mit einer herzerwärmenden Geschichte an uns. Eine Geschichte darüber, wie Fjällräven Produkte Menschen über Generationen und Kontinente hinweg verbinden. Da wir von ganzem Herzen davon überzeugt sind, dass die Langlebigkeit eines Kleidungsstücks emotionalen Wert schafft, mussten wir einfach mehr erfahren. Yvonne teilte ihre Erfahrungen nur allzu gern.

Obwohl sie voller großer Ideen steckt, beginnt ihre Geschichte buchstäblich klein – mit Kinderoveralls. „Vor 47 Jahren kaufte ich einige Overalls für mein erstes Kind. Meine Enkelkinder tragen sie nach wie vor und sie sehen immer noch wie neu aus.“

Es gibt keinen Grund, die Overalls wegzuwerfen. Das werde ich auch nicht tun. Das ist nicht nötig. Sie haben so eine gute Qualität, dass sie immer noch funktionieren.

Yvonne, Fjällräven Kundin

In Schweden ist das Erleben der Natur fest im Familienalltag verankert. Wir nehmen schon die Jüngsten mit nach draußen. Fast ein halbes Jahrhundert hat Yvonne in Fjällräven Produkte investiert, um die Natur mit ihrer Familie unbeschwert genießen zu können. Als verantwortungsvolle Konsumentin hat sie die richtigen Stücke sorgfältig ausgewählt, unter anderem eine Jacke für sich und die stets zuverlässigen Kånken Rucksäcke für ihre Kinder. Die Overalls, die sie 1973 für ihre Tochter gekauft hat, verkörpern die Designphilosophie von Fjällräven: Produkte erschaffen, die lange halten. Obwohl genau diese Overalls heute nicht mehr in der Kollektion von Fjällräven sind, haben sie die gleichen Eigenschaften, wie unsere aktuelle Kinderbekleidung.

Produkte, die lange halten, bedeuten mir sehr viel.

Yvonne, Fjällräven Kundin

Funktionalität

Wer Erfahrung mit Bekleidung von Kindern hat, weiß genau, dass Vielseitigkeit und Komfort extrem wichtig sind. Die Kleinen wachsen schnell aus ihrer Kleidung heraus, weshalb diese für viele Gelegenheiten verwendbar sein sollte. Zudem ziehen Kinder überhaupt nicht gerne sperrige und voluminöse Kleidung an. Deshalb sollte die schützende Außenschicht einfach über die anderen Lagen gestreift werden können. Yvonnes Overalls aus warmem und wasserdichtem Material mit einem Reißverschluss mit Schutzleiste wurden in den 70er-Jahren reichlich getragen. Und sie werden es auch heute noch.

„Es gibt keinen Grund, die Overalls wegzuwerfen. Das werde ich auch nicht tun. Das ist nicht nötig. Sie haben so eine gute Qualität, dass sie immer noch funktionieren.“

Langlebigkeit

„Die Leute fragen uns oft: ‚Sind die neu?‘, wenn sie die Overalls sehen. Sie können es kaum glauben, wenn ich ihnen sage, wie alt sie schon sind. Denn sie denken, dass sie wie neu aussehen.“

Kinder spielen wild – und das sollten sie auch! Auch wenn ein Kleidungsstück einem Kind nur ein paar Monate passt, müssen Material und Verarbeitung robust genug sein, um der starken Beanspruchung zu widerstehen. Die mittlerweile 50 Jahre alten Overalls von Yvonne haben zwei Generationen energiegeladener Erlebnisse von kleinen Naturentdeckern hinter sich. Trotzdem sehen sie immer noch wie neu aus. Sogar mit sehr wenig Pflege: „Oft hänge ich sie einfach zum Auslüften auf.“

Zeitlosigkeit 

„Das Design ist wirklich klassisch. Sie sehen einfach nicht altmodisch aus.“

Zwei Kleidungsstücke und zwei unaufdringliche Farbtöne, die nichts weiter als ein ledernes Fjällräven Logo ziert; Yvonnes Overalls werden wohl nie aus der Mode kommen. Ein klassisches Design, einfach und funktional – gemacht, um über Jahrzehnte und Generationen weitergegeben zu werden. Yvonne hat die Overalls mit der Absicht gekauft, sie einmal an ihre jüngeren Kinder und später an ihre Enkelkinder zu vermachen. So wie viele Eltern, die heute in Fjällräven Produkte investieren.

„Einige meiner liebsten Erinnerungen sind entstanden, als die Kinder die Overalls trugen. Sie waren so glücklich.“

Traditionen sterben nicht. Sie werden oft auch auf der anderen Seite der Welt gepflegt. Yvonnes Tochter lebt heute in Australien, wo sie in schwedischer Manier viel Zeit mit ihrer Familie in der Natur verbringt. Die Overalls bieten an kalten und regnerischen Tagen nach wie vor zuverlässigen Schutz. Genauso wie Yvonnes Greenland Jacket, die ihre Tochter heute trägt.

Das Design ist wirklich klassisch. Sie sehen einfach nicht altmodisch aus.

Yvonne, Fjällräven Kundin

Da sie nun wieder mit dem Arbeiten beginnt, hat sie sich ihre Mutter – und Fjällräven, die Marke ihrer Heimat – zum Vorbild genommen, um ihre Kinder perfekt für die Tagesbetreuung auszustatten. Ein blauer Kånken Rucksack, den Yvonne für die Schulzeit ihrer Kinder gekauft hat, wird nun von ihrem ältesten Enkel genutzt.

„Produkte, die lange halten, bedeuten mir sehr viel.“

So sammeln die Kleidungs- und Ausrüstungstücke, die Yvonne vor Jahren gekauft hat, nicht nur Erinnerungen über Generationen. Sie symbolisieren noch viel mehr. Einerseits sind sie Teil der engen Beziehung zu ihrer Tochter und ihren Enkelkindern. Andererseits stehen sie für einen durchdachten und nachhaltigen Weg für den Kauf neuer Produkte. Das ist eine Philosophie, die sich mit unseren Werten deckt – 1973 genauso wie heute.

Related Stories

Fjällräven stories

    DIESE WEBSITE VERWENDET COOKIES

    Diese Seite verwendet Cookies, um dir das Verweilen auf unsere Seite so interessant wie möglich zu machen. Dadurch können wir unsere Seite stetig verbessern. Durch die Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über unsere Verwendung von Cookies sowie der Opt-Out-Option oder der Änderung deiner Einstellungen findest du in unserer Datenschutzerklärung und in unseren Cookie-Richtlinien.