Foxtrail

Tipps für Wanderungen bei warmen Temperaturen von Ted Weirum

Die Top-Ten-Tipps von YouTuber Ted Weirum über Wanderungen bei warmen Temperaturen.

Abenteuer | Lesedauer 6 Minuten

Als wir nach der perfekten Person suchten, die die Abisko Midsummer Kollektion – unser neues Wandersortiment für warme Temperaturen – testen soll, konnten wir uns niemand Besseren vorstellen als Ted Weirum. Sein YouTube-Kanal bietet neben vielen hilfreichen Tipps fürs Wandern und Campen auch viele Bewertungen von Ausrüstung, die bei der Outdoor-Community sehr beliebt ist. Ted stammt ursprünglich aus Schweden, daher ist das Wandern bei warmem Wetter in subtropischem Klima eine relativ neue Erfahrung für ihn. Nach einer sechstägigen Wanderung in Thailand teilt er nun seine zehn wichtigsten Tipps zur Planung deines nächsten Ausflugs bei warmem Wetter.

Ted teilt mit uns seine zehn besten Tipps fürs Wandern bei warmen Temperaturen.

1. Regelmäßig Pausen einlegen

Teds erster Tipp ist das Einlegen regelmäßiger Pausen. Das ist auf jeder Wanderung wichtig, allerdings ganz besonders bei warmem Wetter. Versuche nicht, kontinuierlich zu wandern, sondern sorge für regelmäßige Pausen, um abzukühlen und Energie zu tanken.

2. Auf die Füße achten

Deine Füße sind vielleicht mit das Wichtigste bei Wanderungen, daher ist es wichtig, dass du dich gut um sie kümmerst. Ziehe während der Pausen deine Schuhe aus und lasse Luft an deine Füße. Wenn du schon eine Weile gewandert bist, ziehe dir ein paar frische Socken an. Ted empfiehlt außerdem, die Innensohlen aus den Schuhen zu nehmen und separat zu lüften, damit alles trocknen kann, bevor die Reise weitergeht.

3. Ausreichend trinken

Bei Hitze kann man schnell dehydrieren. Da der Körper sich durch Schwitzen abkühlt, verlierst du mehr Flüssigkeit als in moderateren Klimazonen. Diese Flüssigkeit muss entsprechend ersetzt werden. Wie viel Wasser du mitnehmen solltest, hängt von der Temperatur und der Strecke ab, die zu zurücklegen willst. Außerdem kommt es auf das Gewicht deiner Ausrüstung an, die du planst mitzunehmen und natürlich auf deine persönliche Konstitution. Ted empfiehlt die Mitnahme von 4 Liter Wasser für einen Tag Wandern bei warmen Temperaturen.

Während dieser mehrtägigen Wanderung konnte Ted seinen Wasservorrat jeden Abend an den Übernachtungsplätzen auf seiner Route auffüllen. Oft jedoch kommt es vor, dass das Wasser, das du in tropischen Klimazonen unterwegs findest, kein Trinkwasser ist. Ein Wasserfilter oder Reinigungstabletten können hier helfen. Eine weit bessere Option ist jedoch, vor dem Antritt einer mehrtägigen Wanderung bei warmem Wetter gründlich zu prüfen, wo es Trinkwasser gibt, und eine Route festzulegen, auf der du deinen Wasservorrat täglich auffüllen kannst.

4. Auf deinen Körper hören

Das ist ein wichtiger Tipp für warme Gegenden, da das Risiko eines Hitzschlags oder einer Dehydrierung sehr real ist. Du musst dir immer bewusst machen, wie du dich gerade fühlst und auf deinen Körper hören. Ted empfiehlt, die Füße vor eine Wanderung bei warmem Wetter nicht zu tapen, da das Tape (wenn es nicht richtig angebracht wird) zu Blasen führen kann. Wenn du andererseits deine Schmerzpunkte bereits kennst und weißt, dass du eine anspruchsvolle Wanderung mit schwerem Gepäck vor dir hast, tape diese Punkte lieber, damit deine Füße so frisch wie möglich bleiben.

5. Während der Wanderung ausreichend essen

Im Allgemeinen fühlt man sich bei warmen Temperaturen nicht besonders hungrig – insbesondere, wenn man nicht an die Hitze gewöhnt ist. Das war tatsächlich etwas, das Ted selbst während der Wanderung am meisten überrascht hat. Oft kommt es daher, dass du viel mehr trinkst als normalerweise. Allerdings ist es unglaublich wichtig, dass du deine Reserven auffüllst und Energie tankst. Nimm Snacks mit, die du während der Wanderung essen kannst, zum Beispiel Nüsse oder Energieriegel. Wenn du eine längere Pause machst oder an deinem Schlafplatz angekommen bist, solltest du eine komplette Mahlzeit zu dir nehmen, damit dein Körper auftanken kann und du für den nächsten Tag bereit bist.

6. An Sonnenschutz und Belüftung denken

Sonnenschutz darf bei warmem Wetter nicht unterschätzt werden. Die Temperaturen können zur Mitte des Tages hin ansteigen. Wenn du weißt, dass deine Wanderung durch ein Gebiet mit wenig Schatten führt, solltest du deine Route so planen, dass du durch diesen Abschnitt in den Morgen- oder Abendstunden wanderst. Nimm auf jeden Fall Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor (LSF) von mindestens 30 mit und trage sie jeden Morgen auf. Ein Hut kann dich zusätzlich gut vor der Sonne schützen. Ted empfiehlt, einen Hut mit breiter Krempe, wie den Abisko Summer Hat zu tragen, um sowohl deinen Nacken als auch dein Gesicht zu schützen. Denke daran, den Hut abzusetzen, sobald du im Schatten bist, um nicht zu überhitzen.

7. Lange Hosen tragen

Bei Wanderungen im Dschungel kann das Terrain im Bereich der Beine ziemlich rau sein, weswegen das Tragen einer langen Hose ratsam ist. Achte darauf, dass die Hose über Reißverschlüsse oder ein Belüftungssystem verfügt, um Luft an die Beine zu lassen. Von den von ihm getesteten Produkten empfiehlt Ted die Abisko Midsummer Trousers mit integrierten Reißverschlüssen an den Seiten zur Regulierung der Körpertemperatur.

8. Zusätzliche Bekleidung für die Nacht einpacken

Wenn du in einer warmen Umgebung den ganzen Tag wanderst, wird deine Bekleidung höchstwahrscheinlich verschwitzt und feucht werden. Ted empfiehlt, ein zusätzliches T-Shirt mitzunehmen, sodass du nachts etwas Trockenes anziehen kannst – packe am besten ein leichtes, gut verstaubares Oberteil ein, zum Beispiel den Abisko Sun-Hoodie.

9. Die Stirnlampe nicht vergessen

In warmen Klimazonen kann es ziemlich schnell dunkel werden. Daher ist es extrem wichtig, dass du eine leicht zugängliche Stirnlampe dabei hast – und Ersatzbatterien für alle Fälle!

10. Den Rucksack komfortabel einstellen

Wie komfortabel dein Rucksack ist, hängt davon ab, wie du ihn packst. Das gleichmäßige Verteilen der Last kann hier Wunder wirken. Passe beim Wandern die Brust-, Schulter- und Hüftgurte an, um das Gewicht kontinuierlich umzuverteilen und keine wunden Stellen zu bekommen. Bei dieser Wanderung hat sich Ted für den Keb 52 entschieden.

Wandern ist eine großartige Möglichkeit, die Natur zu erkunden und zu Orten zu gelangen, die du sonst niemals sehen würdest. Für Ted bedeutet Wandern mehr als nur das Erkunden neuer Orte – es ist seine Leidenschaft. Wenn du Teds einfache Tricks und Tipps für eine sichere und angenehme Wanderung bei warmem Wetter befolgst, bist du auf jeden Fall bestens vorbereitet.

Sommerwanderungen

Unsere neue Abisko Frühjahrs- / Sommerkollektion

    DIESE WEBSITE VERWENDET COOKIES

    Diese Seite verwendet Cookies, um dir das Verweilen auf unsere Seite so interessant wie möglich zu machen. Dadurch können wir unsere Seite stetig verbessern. Durch die Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über unsere Verwendung von Cookies sowie der Opt-Out-Option oder der Änderung deiner Einstellungen findest du in unserer Datenschutzerklärung und in unseren Cookie-Richtlinien.